TiCN – Titancarbonitrid

Beschichtung mit hoher Härte und geringer Reibung

Die TiCN-Beschichtung ist eine Weiterentwicklung des TiN: In der Praxis wird Kohlenstoff als interstitielles Element des TiN-Gitters verwendet.

Dadurch wird die Beschichtung gestrafft, was ihre Härte, aber auch ihre Zerbrechlichkeit erhöht.

Die von miniToolsCoating produzierte TiCN-Beschichtung zeichnet sich durch eine bestimmte Abstufung des Kohlenstoffanteils in der Schicht aus, die darauf ausgelegt ist, eine gute Zähigkeit zu erreichen und gleichzeitig die besondere Härte dieser Beschichtung zu erhalten.

Das Vorhandensein von Kohlenstoff ermöglicht eine Reduzierung des Reibungskoeffizienten, reduziert die chemische Affinität der Beschichtung zu Nichteisenwerkstoffen und erhöht die Beständigkeit gegen Korrosionsphänomene.

Das Vorhandensein von Kohlenstoff ermöglicht die effektive Verwendung des TiCN, bis die Anwendungstemperatur, auch lokal, 350 °C erreicht.


Anwendungsbereiche für die TiCN-Beschichtung



ZERSPANUNGSWERKZEUGE

HSS-Werkzeuge zum Bohren, Gewindeschneiden und Fräsen, insbesondere zur Bearbeitung von Nichteisenwerkstoffen wie Aluminium oder Bronze und Leichtmetall.

STANZ- UND TIEFZIEHWERKZEUGE

Im Allgemeinen geeignet für Stanz- und Umformarbeiten von Eisen- und Nichteisenwerkstoffen, Edelstahl und Blechen mit galvanischen Behandlungen, wie z.B. aluminierte, verzinkte oder vorverzinnte Bleche.

KUNSTSTOFFFORMWERKZEUGE

Die besonders feine Struktur und der niedrige Reibungskoeffizient ermöglichen hervorragende Ergebnisse bei der Verarbeitung von glas- oder kohlefasergefülltem Kunststoff.

Beschichtung mit hoher Härte und geringer Reibung

Die TiCN-Beschichtung ist eine Weiterentwicklung des TiN: In der Praxis wird Kohlenstoff als interstitielles Element des TiN-Gitters verwendet.

Dadurch wird die Beschichtung gestrafft, was ihre Härte, aber auch ihre Zerbrechlichkeit erhöht.

Die von miniToolsCoating produzierte TiCN-Beschichtung zeichnet sich durch eine bestimmte Abstufung des Kohlenstoffanteils in der Schicht aus, die darauf ausgelegt ist, eine gute Zähigkeit zu erreichen und gleichzeitig die besondere Härte dieser Beschichtung zu erhalten.

Das Vorhandensein von Kohlenstoff ermöglicht eine Reduzierung des Reibungskoeffizienten, reduziert die chemische Affinität der Beschichtung zu Nichteisenwerkstoffen und erhöht die Beständigkeit gegen Korrosionsphänomene.

Das Vorhandensein von Kohlenstoff ermöglicht die effektive Verwendung des TiCN, bis die Anwendungstemperatur, auch lokal, 350 °C erreicht.

 

Anwendungsbereiche für die TiCN-Beschichtung


Beschichtung Blatt herunterladen

Laden Sie die Broschüre herunter

Technische Merkmale der Beschichtung

Farbe der Beschichtung Härte Elastizitäts-modul E Oxidations-temperatur Reibungs-koeffizient auf 100Cr6 Abscheidungs-temperatur Übliche Schichtdicke
Grau-Blau 3200 ± 60 HV 310 ± 10 GPa 420°C 0,30 450°C 1-3 μm