Messer für Coniflex® G104

miniToolsCoating produziert Coniflex®-Messer für Geradverzahnungen.



Der komplette Fräser besteht aus zwei Scheiben, eine mit rechten Schneidkanten und eine mit linken Schneidkanten, um diskontinuierlich (jeweils ein Zahn) beide Seiten gleichzeitig zu bearbeiten.

Broschüre herunterladen

Produktion mit CNC-Maschinen

Die Klingen werden auf modernen CNC-Maschinen hergestellt, die eine präzise und wiederholgenaue Bearbeitung garantieren. Wir verwenden nur hochwertige Sinterstähle: ASP2023 oder S390.

Korrekturschleifen

Bei den Schleifarbeiten werden alle Aspekte berücksichtigt, die den hergestellten Werkzeugen und Zahnrädern Qualität verleihen:

  • Mäßige und homogene RA zwischen Seiten- und Schneidfläche für eine überlegene Leistung der Werkzeuge;
  • Reduzierter Axial- und Rundlauf für optimale Qualität der gefertigten Verzahnungen.

Silicut-Beschichtung

Die Coniflex®-Messer aus unserer Produktion werden mit SILICUT geliefert, der exklusiven Beschichtung auf Silicon-Basis, die dank ihrer hohen Härte und Zähigkeit sowie ihres niedrigen Reibungskoeffizienten eine höhere Leistung im Vergleich zu den herkömmlichen Werkzeugen ermöglicht.


Abnahme der Werkzeuge

Alle Werkzeuge werden von einem Prüfzeugnis begleitet, dass durch den Einsatz moderner, optischer CNC-Steuerungssysteme erlangt wird, um unseren Kunden maximale, gleichbleibende Präzision der von uns hergestellten Werkzeuge zu garantieren.

Verpackung und Lieferung

Die Lieferung erfolgt in einer robusten und eleganten Verpackung, um sicherzustellen, dass die Werkzeuge während des Transports nicht beschädigt werden.

Definitionen für Auftragsspezifikation

Beispiel: G104E 60TC

G104E = definiert die Art des Werkzeugs
60 = Nummer, die die Blade Point Width angibt [ink. x 1000]
T = Buchstabe, der die Anzahl der Schneidkanten angibt

T = 24 Schneidkanten
U = 16 Schneidkanten
C = Buchstabe zur Kennzeichnung des Eingriffswinkels
A = 22° 35’ D = 20° 0’
B = 22° 12’ E = 17° 30’
C = 21° 30’ F = 14 °30’

Der Dicke „Blade Point Width“ ist ein Standardwert des Schneidradius zugeordnet. Im Zuge der Auftragsphase ist es jedoch möglich, spezifische Werte entsprechend den Anforderungen des Kunden zu festzulegen.